Werkstätte Ingolstadt Haus D (Bereich für Menschen mit psychischer Behinderung)

Infomaterial & Kontakt
Flyer Download

Diese Werkstatt ist für Personen aus dem Stadtgebiet Ingolstadt, den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen an der Ilm zuständig.

Die gesetzliche Grundlage: §219 SGB IX ff

Ansprechpartner für den Arbeitsbereich im Haus D:

Ansprechpartner für die Aufnahme und die berufliche Bildung im Haus D:

Kontakt: Schier, Stefanie  

Hausanschrift Haus D:
Am Auwaldsee 72, 85053 Ingolstadt

Postanschrift:
Am Franziskanerwasser 22, 85053 Ingolstadt


Wenn Sie direkte Fragen haben oder einen individuellen Infotermin bei uns vereinbaren wollen, steht Ihnen unser Fachdienst zur Verfügung

E-Mail:    spfd-hausD@lebenshilfe-ingolstadt.de

 

Was bietet Ihnen Haus D?
Haus D ist gemeinsam mit dem Lieblingscafé, mit 126 Plätzen die größte Einrichtung des 2ten Arbeitsmarktes in der Region 10 für Menschen mit psychischer Behinderung.

Urlaubs- und Weihnachtsgeld werden durch eine freiwillige Prämie ergänzt. Außerdem werden für jeden Mitarbeiter Zahlung in die Rentenkasse in Höhe von 80% der Bezugsgröße (der durchschnittlichen Beiträge eines in Deutschland beschäftigten Menschen) getätigt, wodurch ein Anspruch auf Altersrente erworben wird und außerdem nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit ein Übertritt in die Erwerbsminderungs-Rente möglich wird.

In einem modernen Betrieb mit vielen unterschiedlichen Arbeitsbereichen bieten wir in einem positiven Betriebsklima Menschen mit psychiatrischen Diagnosen die Möglichkeit sich beruflich zu entwickeln. Unser Ziel ist die Förderung des Einzelnen, wir arbeiten, wo immer es möglich ist, konkret und direkt mit anderen Akteuren des Hilfesystems zusammen, um die bestmögliche Förderung sicherzustellen.

Neben der beruflichen Förderung wird durch ein breites Programm von arbeitsbegleitenden Angeboten über Angebote der Offenen Hilfen bis hin zu therapeutischem Reiten flexibel auf die Interessen und den individuellen Förder- oder Bildungsbedarf eingegangen.  Eine Sporthalle und ein Schwimmbad stehen vor Ort ebenfalls für Kursangebote zur Verfügung.

Berufliche Bildung im Haus D
In der Beruflichen Bildung werden die Teilnehmer jeweils von einem Bezugsanleiter über den Zeitraum der Rehamaßnahme betreut. Es werden anhand von Testungen (hamet2 und cogpack) und verschiedener Tätigkeiten die Arbeitsfähigkeiten ermittelt und in folgenden Bereichen trainiert: Montage/Elektromontage, Kommissionierung und Verpackung, handwerklich kreative Projekte.

Jeder Teilnehmer erhält entsprechend der individuellen Zielplanung allgemeine und spezifische Schulungen, z.B. zu den Themen Arbeits-und Brandschutz, Umgang mit dem Hubwagen, Qualitätssicherung, Montage/Elektromontage, Hauswirtschaft/Gastronomie. Ergänzt wird dies durch verschiedene Angebote, wie z.B. Bewerbungs-, Stressbewältigungs-, Kommunikations- und psychoedukatives Training.

Zur Findung eines geeigneten Arbeitsfeldes nach der Beruflichen Bildung werden interne und bei Eignung auch externe Praktika angeboten, die durch den ausgebildeten Jobcoach begleitet werden.

Vorstellung der verschiedenen Arbeitsbereiche im Haus D

Montage Nord
Die Montage Nord besteht aus drei Gruppen mit je einer zuständigen Gruppenleitung. In einem offenen und dadurch für die Mitarbeiter sehr dynamischen sowie flexiblen System werden unter Zuhilfenahme von Vorrichtungen und Werkzeugen z.B. Teile für die Automobilindustrie gefertigt. Damit die Tätigkeit abwechslungsreich bleibt, erfolgt die Einteilung der Arbeitsplätze jeden Morgen durch die Mitarbeiter selbst oder in Bedarfsfällen durch die Gruppenleiter.

Kommissionierung und Bürotätigkeiten
Der Bereich Kommissionierung und Bürotätigkeiten wird von zwei Gruppenleiterinnen mit therapeutischer und kaufmännischer Ausbildung betreut. Dort werden hauptsächlich Verspackungs- und Sortierarbeiten durchgeführt, z. B. Briefe kuvertieren, verschiedene Dokumente scannen, Versand von Bestellungen, Bestücken von Elektrobausätzen. Diese Gruppe bietet ein ruhiges Arbeitsumfeld, ein freundliches und offenes Gruppenklima und eine Abwechslung zu den klassischen Montagetätigkeiten einer Werkstatt.

Garten und Landschaftspflege
Unser Garten- und Landschaftspflegebereich bietet ein etwas anderes Arbeitsumfeld als zum Beispiel eine Tätigkeit  in der Montage. Wir pflegen und betreuen Privatgärten, Grünflächen unserer Lebenshilfeeinrichtungen oder  von Firmenkunden und sind auch an der Pflege von Landschafts- und Naturschutzgebieten beteiligt. Zwei ausgebildete Landschaftsgärtner bzw. Landschaftsgartenbautechniker führen vielfältige Arbeiten  mit unserem kleinen Team durch, z.B. Pflege von Rasen- oder Wiesenflächen, Heckenschneiden, Gehölz- und Baumschnitt, Pflege oder Neuanlage von Pflanzflächen. Eine gute Ausstattung mit Werkzeugen und Maschinen hilft uns dabei. Durch die Vielfalt an möglichen Tätigkeiten ist für jeden Mitarbeiter/in  - je nach Leistungskompetenz – eine individuelle Arbeitsplatzgestaltung und Förderung möglich. Da wir ganzjährig für unsere Kunden im Einsatz sind, erleben wir die Jahreszeiten nicht nur anhand der Vegetation, sondern auch witterungsbedingt; das Wetter ist manchmal so wechselhaft wie unsere Einsatzorte.

Montage Süd
Die Montage Süd besteht aus zwei Gruppen. Die Gruppenleitungen verfügen über Doppelqualifikationen aus dem handwerklichen und sozialen Bereich. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt derzeit in der Stoßdämpferproduktion. Zudem werden noch Kommissionierungsarbeiten sowie Schraubtätigkeiten durchgeführt. Dadurch werden Sitz- und Steharbeitsplätze angeboten.
In der Montage Süd wird dem individuellen Unterstützungsbedarf mittels regelmäßiger morgendlicher Besprechungen innerhalb der Abteilung, sowie durch direkte Anleitung entsprochen.

Küche
Die Küche wird von zwei ausgebildeten Köchen als Gruppenleitungen betreut. Die Mitarbeiter der Küche werden in alle Arbeitsabläufe der Essensvorbereitung mit einbezogen und lernen konstant Neues dazu. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Die Küchenmitarbeiter arbeiten mit regionalen sowie saisonalen Lebensmitteln und bereiten diese gemäß allen gastronomischen Standards jeden Tag frisch zu. In der täglichen Küchenarbeit stellen wir uns zusammen immer neuen Herausforderungen und freuen uns über eine zufriedene Kundschaft. Die Tätigkeit in der Küche von Haus D kann eine Vorbereitung für die Arbeit im Lieblingscafé oder auf einem Außenarbeitsplatz sein, viele Mitarbeiter haben in diesem kollegialen Team aber auch Ihren festen Platz gefunden.

Lager
Im Mittelpunkt der Werkstatt liegt unser modernes Lager mit täglichem LKW Be- und Entladeverkehr. Hier werden alle Waren, die für die Produktion benötigt werden, angeliefert, gescannt, eingelagert, den Gruppen bereitgestellt, die Lieferpapiere vorbereitet die Ware ausgezeichnet und zum Versand vorbereitet. Die abwechslungsreiche Arbeit im Innen- und Außenlager, in Team- und Einzelarbeit, mit viel körperlicher Tätigkeit aber auch verantwortlichen Organisationsaufgaben, erfordert Flexibilität und Einsatzbereitschaft bei den Mitarbeitern. Sie werden dabei von zwei Gruppenleitungen unterstützt. Bei Eignung kann man im Lager kostenlos einen Staplerschein machen.


Bilder Copyright Lebenshilfe/Foto Florian Holzherr

nach oben