Wäscherei

14 Mitarbeiter mit Behinderung und zwei Gruppenleiterinnen kümmern sich hier täglich um Wäsche, die in der Werkstätte für externe Kunden gereinigt wird.

Ob renommierte Gaststätten, ob Industriebetriebe, wie AUDI, EADS oder die Stadtwerke Ingolstadt, ob zahlreiche Arztpraxen oder auch viele Privatkunden – alle Kunden vertrauen seit Jahren auf die bewährte Leistung der Lebenshilfe Werkstätten.

Die Wäscherei garantiert eine zügige, termingerechte und qualitativ hochwertige Reinigung von Großwäsche. Neben diesem Kundenkreis wird auch die Wäsche der Wohnstätten, der Begegnungsstätte und die Arbeitskleidung von Mitarbeitern und Personal gewaschen.

In großen Industriemaschinen wird die Schmutzwäsche, die vorher mit dem Kundendaten gekennzeichnet wurde, gewaschen und getrocknet. Je nach Wäschestück wird dann per Hand gebügelt, gedämpft, gepresst oder mit einer großen Heißmangel geplättet.

Als Sonderservice übernehmen die Werkstätten auch das Flicken und Ausbessern der Wäsche, insbesondere der Arbeitskleidung von Industriebetrieben, bevor die Wäsche wieder zurück zum Kunden geht. Auf Wunsch wird die Wäsche direkt vom Auftraggeber geholt und wieder ausgeliefert.

Um die Leistungsfähigkeit der Wäscherei zu verdeutlichen, sei hier kurz die Gesamtmenge an Schmutzwäsche aufgeführt So werden järlich rund 85 000 kg Schmutzwäsche sortiert, gekennzeichnet, gewaschen, gebügelt und abholfertig zusammengelegt und verpackt.

Kontakt: Springer, Luba  
Anfahrt: Werkstätte Ingolstadt  

nach oben