Kerzenwerkstatt

Aus dem ständigen Bemühen gerade für Menschen mit sehr großen Leistungseinschränkungen geeignete Tätigkeiten zu finden, entstand der Arbeitsbereich Kerzenwerkstatt.

Aus jährlich über 2 Tonnen hochwertigem Rohwachs (Stearin / Parafin) entstehen hier in Handarbeit farbenfrohe Kerzen, die von der bekannten Haushaltskerzen bis hin zu exotischen Kreationen, wie der Käsekerze reichen, die selbstverständlich von zahlreichen Holzmäusen bevölkert ist.

Neben dem traditionellen Kerzenziehen, bei dem eine Kerze über 20 mal in heißes Wachs getaucht und wieder abgekühlt werden muss, werden hier vor allem Kerzen gegossen. Verschiedenste Formen in unzähligen Größen bilden die Basis für die farbigen Ergebnisse.

Die Palette an Kerzen reicht inzwischen von Saisonprodukten (Adventskranzkerzen, Eierkerzen, Herzen für Muttertag etc.) über Gartenprodukte (z.B. Gartenfackeln) bis hin zu Sonderformen, die je nach Wunsch auch in der Oberfläche (Bürsten, Marmorieren etc.) behandelt werden können.

Pro Jahr entstehen so aus den Händen von Menschen mit einer Behinderung rund 10 000 handgemachte, liebevoll gestaltete Produkte, die sich inzwischen bei einem ausgedehnten Kundenstamm großer Beliebtheit erfreuen.

Hohe Brenndauer durch die Verwendung hochwertiger Rohstoffe, Kreativität bei der Gestaltung und die Berücksichtigung von Kundenwünschen bilden die Grundlage dafür.

Auf Wunsch kann so jede Kerze in der gewünschten Form und Größe gefertigt werden.

Kontakt: Makarenko, Uwe  
Anfahrt: Werkstätte Ingolstadt  

nach oben