Gemeinschaftsverpflegung

Wer arbeitet, der soll auch essen – so ist die Versorgung der zum Essen angemeldeten Mitarbeiter und des Personals aller Werkstätten eine wichtige Aufgabe für die Gemeinschaftsverpflegung.

In ingsgesamt fünf Kochküchen in den Werkstätten Ingolstadt, Ingolstadt Haus D, Neuburg und Gaimersheim, sowie im Lern- und Ausbildungszentrum wird diese Aufgabe ebenso gemeistert, wie die zusätzliche Essensversorgung der Mittelschule in Neuburg und des Gymnasiums in Gaimersheim.

Die Speisen werden mit Thermobehältern in die Ausgabeküchen und Schulen transportiert und vor Ort ggf. ergänzt und ausgegeben.

Insgesamt ca. 70 Menschen mit Behinderung und ca. 20 Angestellte in allen Bereichen der Gemeinschaftsverpflegung sind neben der Zubereitung der Speisen auch für die Essensausgabe, das Spülen des Geschirrs und die Reinigung der Küche und der Kantinen zuständig.

Daneben gewährleisten die Küchen auch die Versorgung mit Getränken. Neben der Zubereitung warmer Getränke werden die zahlreichen Getränke- und Kaffeeautomaten betreut, die in den verschiedenen Werkstätten stehen. Außerdem werden an jedem Standort die Besprechungsräume mit Getränken und kleinen Essensangeboten auf Bestellung bewirtet.

Alle Küchenbereiche sind nach dem Standard HACCP zertifiziert und garantieren so eine hygienisch einwandfreie Zubereitung der Speisen.

Kontakt: Dill, Sebastian  

nach oben